Newsletter Nr. 07 | 21. Juni 2017

Live-Ticker: Preisverleihung in Berlin

Live dabei sein: Die Gewinner beim diesjährigen Schülerwettbewerb ECHT KUH-L! unter dem Motto „Wissen wo’s herkommt – Lebensmittel aus der Region“ werden morgen, Donnerstag, 22. Juni, ab 12:30 Uhr, in Berlin ausgezeichnet. Die Parlamentarische Staatssekretärin Dr. Maria Flachsbarth würdigt ihre Leistungen und überreicht den glücklichen Gewinnern die Trophäe „Kuh-le Kuh“ in Gold. Die vier erstplatzierten Gruppen kommen aus Mettmann und Köln (beide NRW), Berg (Bayern) und aus Elmshorn (Schleswig-Holstein). Die Preisreise und die morgige Preisverleihung werden als Live-Ticker in Echtzeit getwittert. Reinschauen lohnt sich!

Hier geht’s direkt zur ECHT KUH-L!-Website und zum Live-Ticker 

Kreativität: Kuh-le Beiträge 2017

„Es gibt eine Region, die macht mir beim Thema Regionalität wirklich Sorgen und das ist mein Kopf. Den muss ich mir ordentlich zerbrechen, um hier bei der Vielzahl der guten Beiträge immer den Spitzenreiter herauszufinden“, kommentierte Jurymitglied Günter Hetzke vom Deutschlandfunk seufzend während der Jurysitzung. Die meisten Projekte sind über Wochen und Monate entstanden. 43 Arbeiten hat die Jury am 23. Mai 2017 in Bonn prämiert. 15 Gewinnerbeiträge – die Platzierungen 1 bis 3 in den vier Altersgruppen sowie die drei Gewinner des „Sonderpreis Schule“ – sind auf der Wettbewerbs-Website ECHTKUH-L.de ausführlicher präsentiert.

Hier geht’s direkt zu den 15 Gewinnerbeiträgen

Außer-Haus-Verpflegung: Bio & Regional in Jugendherbergen

Biolebensmittel sind mittlerweile auch in Jugendherbergen ständig zu Gast. Gestartet mit einem Pilotprojekt im Nordwesten, gibt es inzwischen Bionudeln, Biokaffee und Co. in vielen deutschen Jugendherbergen. Sämtliche Jugendherbergen im Nordwesten sind bereits biozertifiziert. Mindestens fünf Prozent der Lebensmittel müssen dabei „Bio“ sein. Wer sich darüber hinaus als Umweltherberge bezeichnen möchte, muss mindestens zehn Prozent Lebensmittel aus ökologischer Landwirtschaft anbieten. Obst und Gemüse beziehen die einzelnen Häuser im Nordwesten aus regionalem Anbau. Regional ist als Entfernung von maximal 150 Kilometern zum Standort definiert.

Hier gibt’s mehr zum Thema auf oekolandbau.de

Neustart: Neue Wettbewerbsrunde ab Herbst

Neue Runde, neue Chance: Im Herbst 2017 startet die neue Wettbewerbsrunde von ECHT KUH-L!. Thema und Motto werden nach den Sommerferien bekannt gegeben. Mitmachen dürfen dann wieder Schülerinnen und Schüler von Klasse 3 bis 10 aller Schulformen. Egal, ob im Klassenverband, als Arbeits- oder Kleingruppe oder auch einzeln. Auch außerschulische Gruppen können wieder dabei sein. Es winken wieder attraktive Preise: Berlin-Reisen, Tagesausflüge, Überraschungskisten, Geldpreise und die begehrte Trophäe „Kuh-le Kuh“ in Gold, Silver und Bronze. Also: Nach den Sommerferien reinklicken auf ECHTKUH-L.de.

Hier gibt’s nach den Sommerferien alle Infos zur neuen Wettbewerbsrunde

Impressum

„ECHT KUH-L!“ ist eine Maßnahme des Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft, initiiert vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft.

Herausgeberin: Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) im Rahmen des Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) | © BLE 2017

Konzept und Realisierung:
m&p: public relations GmbH | Wettbewerbsbüro „ECHT KUH-L!“
Joseph-Schumpeter-Allee 23 (Bonner Bogen) | 53227 Bonn | www.mp-gmbh.de
Ansprechpartnerin: Christel Marxen | Tel: 0228-410028-42
E-Mail: echtkuh-l@mp-gmbh.de | www.echtkuh-l.de 

Bildquellen:
1, 2 m&p | 3 Die JugendHerberge gGmbH | 4 Pixabay 

Newsletter abbestellen