1. Sieger in der Altersgruppe 9. bis 10. Klasse

Klasse 9a, Bismarckschule Elmshorn, Elmshorn, Schleswig-Holstein:
Rap-Video "Echt kuhler Rap", Projektdokumentation "Regionale Milchprodukte", Filme "Was ist regional?" und "Regionale Produkte"

„Wie versorgen wir uns?“ – Diese Frage stellte sich die Klasse 9a der Bismarckschule aus Elmshorn in Schleswig-Holstein. Unter dem Schwerpunkt „Landwirtschaft in Europa“ arbeiteten die 29 Schülerinnen und Schüler eigenständige Projekte aus, die allesamt aus unterschiedlichen Blickwinkeln ein gemeinsames Ziel verfolgten: Die Jugendlichen filmten, sangen, interviewten, besuchten Bauernhöfe und Wochenmärkte, um die Qualität und Vorteile regionaler Produkte zu veranschaulichen.

„Regional ist echt kuh-l!“ singen sechs Schüler der 9a. Mit viel musikalischem Talent beim Rappen in der Schubkarre, auf dem Rasenmäher oder der Sackkarre laden die Jungs nicht nur zum Mitsingen ein. Sie klären vor allem über die Vorteile der Regionalität auf und beschreiben, wie ein Leben ohne heimische Lebensmittel aussehen würde.

Spezifisch um ein Produkt aus der Region geht es in der Projektdokumentation „Regionale Milchprodukte“: Die Jugendlichen besuchten verschiedene regionale Milchbetriebe, um den genauen Unterschied zur Milch im Supermarkt zu erfahren und wie man diesen erkennt.

Mit der Frage „Was ist regional?“ interviewte eine weitere Schülergruppe der Bismarckschule die Betriebsleiterin des regionalen Bauernhofs „Hof Aue“. Hier fanden sie unter anderem heraus, welche Arbeiten auf dem Hof anfallen und wie sich die Vermarktung regionaler Hofprodukte im Vergleich zu denen im Supermarkt gestaltet. Den entgegengesetzten Blickwinkel lieferte das Interview mit Mitarbeiterinnen aus dem Edeka-Supermarkt. Der daraus entstandene Film „Regionale Produkte“ beschreibt die Wichtigkeit sowie Auswahl der regionalen Produkte im Supermarkt-Sortiment wie auch die Kennzeichnung dieser.

Rap-Video "Echt kuhler Rap"


Laudatio

Was man doch alles mit einer Gitarre, einer Schubkarre und einem Rasenmäher erreichen kann, wenn das alles gepaart wird mit Witz, Fantasie und einer Menge Arbeit! Und richtig viel Arbeit steckte in dem Projekt, das die 19 Schülerinnen und Schüler der Bismarckschule in Elmshorn der Jury vorgelegt hatten.  Denn sie haben einen Bauernhof besucht, der regionale Lebensmittel direkt vermarktet, sie haben im Supermarkt nachgefragt, welche regionalen Produkte dort verkauft werden. Und am Beispiel der Milch wurde unter anderem gezeigt, woran wir Verbraucher regional erzeugte Milch erkennen und worin der Unterschied zu den anderen Angeboten liegt.

Das war gut! Das war klasse! Aber es wurde noch besser! Denn nachdem die Klasse 9a zu dem Ergebnis kam „Regional ist echt kuh-l“ wurde all das, was sie erfahren und gelernt hatten, verpackt in einen Song, genauer in einen Rap – und dabei kamen dann die Gitarre, die Schubkarre und der Rasenmäher zum Einsatz. Und das hat uns umgehauen.

Denn dieses Video strotzte nur so vor Humor, Spaß und guter Laune – und eben auch einer Menge Wissen, das in gerappter und gereimter Form uns um die Ohren gehauen wurde. „Willst du gute Arbeitsplätze schaffen, dann kauf beim Bauern. Das muss du raffen“ war eine Zeile aus dem Lied.  Die Jury hat eines gerafft. Das war Spitzenklasse, was wir da gesehen und gehört haben.  Und deshalb geht der erste Platz in der Altersgruppe 9. – 10. Klasse an die 19 Schülerinnen und Schüler der Klasse 9a der Bismarckschule in Elmshorn im Bundesland Schleswig-Holstein.

Ihr habt da viel aufs Korn genommen, die Jury war Euch wohlgesonnen und so habt Ihr zu Recht gewonnen – und zwar die kuh-le Kuh in Gold. Ich gratuliere!

Laudator: Jurymitglied Günter Hetzke, Deutschlandfunk, Köln

Projektdokumentation "Regionale Milchprodukte"

"Was ist regional?"

"Regionale Produkte"