Der Wettbewerb

Jury

Am 17. und 18. Juni wird die neunköpfige Jury aus thematisch-inhaltlicher, pädagogisch-didaktischer und kreativ-journalistischer Sicht die Beiträge sichten und gemeinsam die Preisträgerinnen und Preisträger küren. – In diesem Jahr zum ersten Mal als reines Online-Voting. Auch dieses Jahr bringt die Zusammensetzung der Jurymitglieder einen spannenden Mix aus bereits bekannten und neuen Gesichtern sowie eine bunte Mischung sehr interessanter Fachrichtungen mit sich.

Die Bewertung erfolgt in vier Altersgruppen:
Altersgruppe I: Klassen 3 und 4
Altersgruppe II: Klassen 5 und 6
Altersgruppe III: Klassen 7 und 8
Altersgruppe IV: Klassen 9 und 10

Außerdem werden die Siegerinnen und Sieger in den Kategorien Sonderpreis Schule und Sonderpreis Forschung gekürt.

Die Jury:

(alphabetische Sortierung)

Frank Bonsack ist Fachleiter für Biologie und im Kernseminar Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung Leverkusen zuständig. Als Mitglied der sogenannten Jury-Stammbesetzung durchleuchtet er die Beiträge vor allem aus der pädagogisch-didaktischen Sicht und kann die Leistungen der Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte gut einschätzen.

Prof. Andreas Gattinger ist Bio-Landwirt und Leiter der Professur für Ökologischen Landbau mit dem Schwerpunkt nachhaltige Bodennutzung an der Universität Gießen. Darüber hinaus ist er Mitglied im Zentrum für internationale Entwicklungs- und Umweltforschung (ZEU) und setzt sich aktiv für den Klimaschutz ein. Er nimmt sich die Beiträge vor allem unter den thematisch-inhaltlichen Gesichtspunkten vor.

Das Fachreferat "Internet, Soziale Medien" im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft ist auch dieses Jahr wieder mit Katharina Gelhaus in der Jury von "Echt kuh-l!" vertreten. Wer, wenn nicht dieses Referat, kennt sich besser mit den neuen Medien rund um Instagram, Facebook und Twitter sowie deren Kommunikation aus.

Günter Hetzke ist Wirtschaftsredakteur beim Deutschlandfunk in Köln und dazu auch jahrelanges Jurymitglied bei "Echt kuh-l!". Durch seine langjährige Erfahrung weiß er die Beiträge vor allem unter kreativ-journalistischer Sicht richtig einzuschätzen.
Darüber hinaus stammen die einzigartigen Laudationes der "echt kuh-len" Siegerinnen und Sieger von Günter Hetzke.

Als Referentin im Fachreferat "Öffentlichkeitsarbeit" im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft kennt sich Astrid Schildt mit der öffentlichkeitswirksamen Verbreitung inhaltsstarker Beiträge aus und kann besonders gut bewerten, inwieweit auch dies auf die Beiträge der Teilnehmerinnen und Teilnehmer von "Echt kuh-l!" zutrifft.

Als Referentin im Referat "Ökologischer Landbau" im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft kennt Marion Schmidt den Ökolandbau sehr genau und weiß, worauf es ankommt. Deswegen nimmt sie die Beiträge vor allem aus thematisch-inhaltlicher Sicht unter die Lupe.

Jess Schöne moderiert seit 2010 die Sendung "KiKA Live". In der Sendung werden hauptsächlich Themen behandelt, die Kindern und Jugendlichen im täglichen Leben begegnen. Deshalb kann Jess Schöne besonders gut beurteilen, welche Rolle Klimaschutz und Klimawandel im täglichen Leben der Kinder und Jugendlichen spielen.

Silke Vogel ist Landwirtin und Betriebsleiterin des Hofs Buchwald-Vogel. Silke Vogel setzt als Klimabotschafterin für den Main-Kinzig-Kreis auf praktische Wissensvermittlung mit dem Ziel, die Hessinnen und Hessen für den Klimaschutz zu begeistert.
Ihr Betrieb gehört zum Netzwerk Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau.

Frank Wörner ist ebenfalls bereits ein festes Mitglied der Jury von "Echt kuh-l!". Er ist leitender wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL) in Frankfurt/ Main und kennt sich somit bestens mit den Gegebenheiten des Ökolandbaus aus.