Der Wettbewerb

Obst und Gemüse – eine Einführung

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Obst und Gemüse?

Unter Obst verstehen wir Früchte oder Samen von mehrjährigen Sträuchern und Bäumen. Mehrjährig bedeutet in dem Fall, dass die Pflanzen nach dem Setzen immer weiter wachsen: Jedes Jahr blüht der Strauch oder Baum aufs Neue. Deswegen ist es keine Seltenheit, dass Apfelbäume gut und gerne hundert Jahre alt werden.

Gemüse ist dagegen der essbare Teile einer Pflanze: Zum Beispiel die Blätter einer Pflanze, wie der Salat, die Wurzeln, etwa die Möhre, oder sogar die Früchte einer Pflanze, wie die Paprika.

Der größte Unterschied zum Obst ist, dass man Gemüse nicht so lange ernten kann. Ist eine Gemüse-Pflanze gesetzt, dann stirbt sie nach spätestens zwei Jahren ab.

Mehr dazu:

Grafik mit Wolken Grafik mit einem Flugzeug Grafik mit einer Kuh