Wer und wie wird bewertet?

Das Verfahren ist zweistufig: Die Vorjury der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) sichtet alle Wettbewerbsbeiträge und trifft eine Vorauswahl. Diese Vorauswahl wird anschließend der Jury im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft präsentiert. Bewertet werden nur Beiträge, die sich mit dem Schwerpunktthema „Milch“ beschäftigen.

Die Jury

Die ausgewählten Beiträge werden von einer fachkundigen Jury, bestehend aus Ökolandbau/Nachhaltigkeitsexperten, Journalisten und Pädagogen bewertet. Die Jury tagt am 16. Mai 2018 im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft in Bonn.

Anschließend werden die Gewinner unter Preisträger 2018 veröffentlicht.

Die Bewertung erfolgt in vier Altersgruppen

  • Altersgruppe I: Klassen 3 und 4
  • Altersgruppe II: Klassen 5 und 6
  • Altersgruppe III: Klassen 7 und 8
  • Altersgruppe IV: Klassen 9 und 10

Die Bewertungskriterien

Die Jury orientiert sich an folgenden Kriterien, alle haben gleiches Gewicht:

  • Inhaltliche Qualität
  • Kreativität
  • Engagement
  • Öffentlichkeitswirkung

Was ist hilfreich?

Für die Jury ist es sehr hilfreich, wenn ihr eure Arbeit kurz skizziert. Also, wie seid ihr an das Thema gekommen, was habt ihr gemacht, warum habt ihr euch für die Beitragsform entschieden und was war euch wichtig? Dafür gibt’s den Beitrags-Steckbrief (pdf-Datei), den ihr bitte eurer Arbeit beilegt.