2. Sieger in der Altersgruppe 7. bis 8. Klasse

Klasse 7b, Hermann-Lietz-Schule Haubinda, Westhausen, Thüringen: Projektdokumentation digital "Eine Frage der Haltung"

Wer behauptet Computerspiele dienen nur zum eigenen Spaß und Vergnügen, der kann sich von der Klasse 7b das Gegenteil beweisen lassen. Die 15 Schülerinnen und Schüler haben mit Hilfe des Spieles Minecraft – in dem Spieler eine fiktive 3D-Welt, ganz nach ihren Vorstellungen, bauen können – verschiedene Haltungsmethoden von Schweinen und Kühen nachgestellt.

In dem Spiel erstellen die Kinder eigene Anlagen zur artgerechten Milchkuhhaltung sowie der konventionellen Schweinehaltung. Ganz nach dem Motto „Nicht nachbauen, sondern eigene Ideen mit einbauen“ präsentieren die Schülerinnen und Schüler auch artgerechte Alternativen sowohl für ländliche als auch dicht besiedelte Regionen.

Zudem erstellte die Klasse 7d ein Modell, wie, in ihren Augen, eine tierfreundliche Anlage zur Bullenmast aussehen sollte. Die Erkenntnisse für den Wettbewerbsbeitrag sammelten sie auf dem eigenen Schulbauernhof der Grund-, Regel- und Fachoberschule in Westhausen.

Ihre besonders kreative Idee verbreitete die Klasse sehr öffentlichkeitswirksam auf den gängigsten Social-Media-Plattformen und der eigenen Schul-Homepage, um besonders viele Menschen über die Frage der Haltung aufzuklären.

Hier geht's direkt zur Prezi.

Impressionen zur Projektdokumentation

"Eine Frage der Haltung"