2. Sieger in der Altersgruppe 5. bis 6. Klasse

Klassen 5 und 6, Hauswirtschaftsgruppe und Koch-AG, Konrad-Duden-Gymnasium, Wesel, Nordrhein-Westfalen:
Aktionstag und Stellwände „Menschen halten die Fäden in der Hand: Erhalten durch Aufessen“

„Hier kannst du was tun, denn wir Menschen halten die Fäden in der Hand“: Dem sind sich die Schülerinnen und Schüler der Koch- und Hauswirtschaftsgruppe des Konrad-Duden-Gymnasium bereits bewusst. Doch das reicht ihnen nicht, denn möglichst viele Menschen sollten wissen, wie sehr sie mit ihrem Verhalten Einfluss auf die biologische Vielfalt nehmen können.

Erstmal informierte sich die Gruppe aus Wesel über das Thema: Dazu besuchten die den Demonstrationsbetrieb demeter Obstplantage Clostermann, recherchierten in verschiedenen Broschüren sowie Büchern und schauten sich in Lebensmittelläden ganz genau an, was dort angeboten wird. Schnell wurde den Jugendlichen klar: Die biologische Vielfalt ist für Menschen lebenswichtig und es liegt an uns, ob diese Vielfalt auch in Zukunft noch vorhanden sein wird.

Um möglichst viele Menschen mit ihrer Botschaft zu erreichen, plante die Gruppe Pausen-Aktionstage, an denen sie Samentütchen und Jungpflanzen anboten, sowie selbst hergestellte Getränke und Snacks verkauften. Zudem erstellten sie eine große Schautafel mit den gesammelten Informationen und Erkenntnissen: In der Mitte der lebensgroße Mensch, der die Fäden in der Hand hält, die ihn wiederum mit dem Miteinander und den Partnerschaften im Wald, auf dem Acker, in Wiesen und Gärten verbinden. Schlau eingefädelt, würden wir sagen!

"Menschen halten die Fäden in der Hand: Erhalten durch Aufessen"

Stellwände