3. Sieger in der Altersgruppe 7. bis 8. Klasse

Jahrgangstufe 8, Wahlpflichtkurs, IGS Peine, Peine, Niedersachsen:
Projektdokumentation „Wir besamen die Welt – Mit Staudensamen die Biodiversität von Pflanzen und Insekten unterstützten“

Artenvielfalt – was ist damit gemeint? Warum ist das gut? Welche Vorteile bringt Artenvielfalt? Fragen über Fragen, die die Schülerinnen und Schüler des Wahlpflichtkurses der IGS Peine nachgegangen sind. Ihre Antwort darauf: Je abwechslungsreicher das Angebot der Pflanzen, desto vielfältiger ist das tierische Leben der Tiere, die in und von den Pflanzen leben. Nachdem die Jahrgangsstufe 8 diesen Zusammenhang geklärt hatte, überlegten sie, was der Kurs für die biologische Vielfalt tun könne.

Um selbst aktiv zu werden und damit die Artenvielfalt und gleichzeitig die eigene Lebensqualität zu unterstützen und verbessern, entschieden sie sich dazu, Samenkugeln zu erstellen. Dazu besuchten sie eine Staudengärtnerei, erkundigten sich dort über die verschiedenen Blühzeiten und Ansprüche der unterschiedlichen Pflanzen und kamen zum Entschluss eine Saatmischung von allen „wilden Stauden“ zu nutzen. Je nachdem, wo die Samenkugeln dann „landen“, können die Samen mit den entsprechenden Lebensansprüchen keimen.

Dann ging es darum, die Kugeln unter die Leute zu bringen. Die Schülerinnen und Schüler machten sich dafür die geplanten „LernEntwicklungsGespräche“ der Schule zu Nutze. Sie erstellten also Samenkugeln, bewarben sie mit einem eigenen Werbeslogan: „Willst du Wildes auch im Garten, brauchst du unsere Saatgranaten! Staudensamen – Schaff den Platz, für bunte Vielfalt „ratz die fatz“!“

Insgesamt verteilte der Kurs somit fast 1.000 Saatgranaten. Geplant ist, die Idee auch am Tag der offenen Tür zu verbreiten und gemeinsam mit der Stadt Peine bei der Aktion „Bunt statt Braun“.

"Wir besamen die Welt – Mit Staudensamen die Biodiversität von Pflanzen und Insekten unterstützten"

Projektdokumentation