Thema 2019: Biologische Vielfalt & Partnerschaften in der Natur

Abwechslung auf dem Acker

Im Schuljahr 2018/2019 dreht sich alles um biologische Vielfalt und Partnerschaften in der Natur. Unter dem Motto „Ackern für die Vielfalt: Teamarbeit in und mit der Natur“ sollen Kinder und Jugendliche herausfinden, was biologische Vielfalt eigentlich bedeutet, und warum eine Vielfalt an Kulturpflanzen so wichtig ist für die Landwirtschaft und natürlich auch für die Ernährung. Schülerinnen und Schüler sollen den Artenreichtum auf dem Acker erkennen und natürliche Partnerschaften in der Landwirtschaft entdecken. Natürlich ist auch die biologische Vielfalt bei Tieren wichtig – das soll in diesem Jahr aber nicht im Mittelpunkt von ECHT KUH-L! stehen. 

Wieso braucht die Landwirtschaft so viele verschiedene Kulturpflanzen? Warum sind manche Arten gefährdet oder sterben sogar aus? Was bedeutet Fruchtfolge und warum tut sie dem Boden gut? Warum ist der Regenwurm der beste Freund des Bauern? Wieso ist die Biene das drittwichtigste Nutztier der Welt? Nützlinge und Schädlinge, Bakterien und Leguminosen, Bestäuber und Pflanzen: Artenvielfalt und Partnerschaften in der Natur – darum geht’s in diesem Jahr bei ECHT KUH-L!“.

Gut zu wissen – weitere Tipps und Anregungen

Lehrertipps zum Thema „Biologische Vielfalt & Partnerschaften in der Natur“, „Begleitinfos für Lehrer-/innen“ zur pädagogischen Qualität des Wettbewerbs sowie weitere Links, Anregungen, Unterrichtsmaterialien, Tipps zum Ökolandbau und zur Nachhaltigkeit sowie Hilfen zur konkreten Beitragserstellung gibt es unter TIPPS.