STOFF FÜR DEN UNTERRICHT

GRUNDSÄTZLICH: Lehrerinfo zum Ökolandbau

„Von Lehrern für Lehrer“: Im Internetportal oekolandbau.de gibt es umfangreiche Unterrichtsmaterialien für allgemeinbildende Schulen und berufliche Schulen des Agrar- und Ernährungssektors. Sie zeigen, wie der Ökolandbau und weitere nachhaltige Themen/Bezüge in den Unterricht integriert werden können. Die Materialien stehen zum kostenlosen Download bereit.

Unterrichtsmaterialien für Grundschulen

Für den Unterricht in der Grundschule findet man hier sieben Einheiten, mit denen der Ökolandbau ins Klassenzimmer geholt werden kann. Alle Einheiten stehen zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Unterrichtsmaterialien für die Sekundarstufe

In zwölf Unterrichtseinheiten haben Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufen die Möglichkeit, ihr Verbraucherwissen über Ökolandbau und Biolebensmittel auszubauen. Alle Einheiten stehen zum kostenlosen Download zur Verfügung. 


SPEZIELL: Lehrer-Informationen zum Thema „Milch“

Hier werden ausgewählte Unterrichtsmaterialien, Projekte, Filme und Links zum Schwerpunktthema „Milch“ kurz vorgestellt. Einfach anklicken:

Unterrichtsmodule „Für Milchforscher und Joghurtdetektive“

Die 15 Unterrichtsmodule sind praxisorientiert und wecken bei Kindern der Klassen 1 bis 4 die Begeisterung für Milch und Milchprodukte. Fotos, Impulsfragen und sonstige Materialien aktivieren das Vorwissen der Kinder und animieren sie, Fragen zu stellen. Man kann die Module einzeln verwenden oder miteinander kombinieren. Sie passen in den Sachunterricht und eigenen sich für Projekttage und den Ganztag. Unterrichtsmodule „Für Milchforscher und Joghurtdetektive“ (Quelle: Bundeszentrum für Ernährung (BZfE)

Unterrichtsmaterial „Expedition Biobauernhof“

Auf einem Biobauernhof können die Schülerinnen und Schüler mit allen Sinnen erfahren und erleben, wie der Landwirt arbeitet und die Tiere auf dem Hof leben. Darüber hinaus erfahren die Kinder wie artgerechte Tierhaltung aussieht:  bedeutet: Welches Futter das Vieh erhält und was eine Kuh braucht, um sich wohl zu fühlen. Geeignet sind die Materialien für den Sachunterricht und zur fächerübergreifenden Ausweitung. „Expedition Biobauernhof(Quelle: oekolandbau.de)

Unterrichtsmaterial „Wir versorgen die Tiere auf dem Biobauernhof“

Was sind Nutztiere eigentlich und wie werden sie artgerecht und ökologisch gehalten? Diese Unterrichtseinheit sensibilisiert die Schülerinnen und Schüler für den natürlichen Umgang mit Kuh, Schaf, Ziege und Co. Sie lernen die einzelnen Bedürfnisse der Tiere kennen und erfahren, welche Rolle sie für unsere tagtäglichen Lebensmittel spielen. Geeignet sind die Materialien für den Sachunterricht und zur fächerübergreifenden Ausweitung. „Wir versorgen die Tiere auf dem Biobauernhof“ (Quelle: oekolandbau.de)

Aktionsidee „Schülerprojekttage auf dem Biohof“

Heutzutage wissen nur die wenigsten Jugendlichen, wo und wie Nahrungsmittel erzeugt werden. Ziel der Aktionsidee „Schülerprojekttage auf dem Biohof“ ist, Schüler für die Themen ökologischer Landbau, Ernährung, Umwelt und Tierschutz zu sensibilisieren. Sie erfahren durch praktisches Arbeiten auf dem Biobauernhof, wie zum Beispiel Milch und Käse im Ökolandbau produziert werden. Außerdem lernen sie eine Vielzahl von Arbeitsabläufen auf dem Biohof kennen, die hinter dem fertigen Essen stecken. Die Aktionsidee ist für Jugendliche von 12 bis 16 Jahren geeignet. (Quelle: oekolandbau.de)

Aktionsidee „Wanderung im Zeichen von Bio“

Eine Exkursion zum Bio-Bauernhof ermöglicht es, den Betrieb, die Arbeit auf diesem sowie den respektvollen Umgang mit den Tieren und Pflanzen zu erfahren. Doch nicht nur der Hof selber hat Interessantes zu bieten, sondern bereits die Wanderung dorthin kann einige Überraschungen bereithalten. Der Weg kann entlang spannender Biotope sowie Naturschutzgebiete geplant werden. Kinder ab der ersten Klasse lernen durch die Aktionsidee nicht nur den Ökolandbau, sondern auch die heimische Region spielerisch kennen. (Quelle: oekolandbau.de)

Aktionsidee „Kinder auf dem Biobauernhof“

Lernen durch Erleben: Nur wenige Kindergarten- und Grundschulkinder haben schon mal einen Bauernhof besucht. Anders als in Büchern oder im Fernsehen können sie dort Tiere aus nächster Nähe erleben. Es gibt viel Interessantes zu entdecken: Woher kommt die Milch? Wie fühlen sich Ziegen wohl? Und natürlich, dass Kühe nicht - wie in der Werbung - lila sind. Die Aktionsidee ist für Grundschüler geeignet. (Quelle: oekolandbau.de)

Unterrichtseinheit „Auf dem Bauernhof“

Kinder lieben Tiere und Bauerhöfe. Wenn sie allerdings nicht gerade in dörflicher Umgebung aufwachsen, kennen sie Schweine, Pferde, Kühe und Hühner nur aus Büchern, das Schnitzel kommt aus der Tiefkühltruhe und Obst und Gemüse gibt es jederzeit im Supermarkt. Die Unterrichtseinheit „Auf dem Bauernhof“ zeigt den Kindern, welchen Weg die leckeren Lebensmittel hinter sich legen, bis sie zu Hause auf dem Teller landen und dass Obst- und Gemüsesorten auch Saison haben. (Quelle: lehrer-online.de)

Unterrichtsmaterial „Wie macht die Kuh die Milch?“

Aus grünem Gras wird weiße Milch. Wie machen Kühe das eigentlich? Mit einer Folie und einem Arbeitsblatt können Dritt- und Viertklässler dem Rätsel auf den Grund gehen. Mit Hilfe der Folie kann die Entstehung von Milch im Klassengespräch erarbeitet werden. Die einzelnen Schritte vom Grasfressen bis zum Melken sind in der beiliegenden Sachinformation verständlich erläutert. „Wie macht die Kuh die Milch?“ (Quelle: BLE)

Lehrerhandreichung „Landwirtschaft verstehen“

Die Lehrerhandreichung von Lehrern für Lehrer gibt Anregungen, auf welche Weise Fragen, woher die Lebensmittel kommen und wie Kinder mit der Umwelt umgehen, im Unterricht behandelt werden können. Somit kann einer verzerrten Vorstellung von der Herkunft ihrer täglich genutzten Lebensmittel entgegengewirkt werden. Gleichzeitig erhalten die Kinder eine erhöhte Wertschätzung dieser Produkte. Die fächerübergreifenden Unterrichtseinheiten sind für Schülerinnen und Schüler der Klasse 1 bis 12 geeignet und beinhalten Arbeitsblätter, Folien, Tafelbilder und Illustrationen. (Quelle: Bundeszentrum für Ernährung, BZfE)

Lehrerbegleitheft „Milch“

Was hat die Milch eigentlich mit der Landwirtschaft zu tun? Kinder wissen heute oft nicht mehr, wo die Milch überhaupt herkommt oder woraus zum Beispiel Jogurt und Käse gemacht werden. Milch steht eben einfach im Supermarktregal und der Wert dieser Grundnahrungsmittel ist häufig unklar und bleibt im Verborgenen. Die moderne Milchviehhaltung und Verarbeitung der Milch sind spannende Themen, deren Behandlung im Unterricht die Zusammenhänge deutlich und erlebbar macht. Erlebtes und „Geschmecktes“ bleibt in besserer Erinnerung und hinterlässt bleibende Eindrücke. Das Lehrerbegleitheft ist für den Einsatz in der Primar- und Sekundarstufe I entwickelt worden. (Quelle: Staatliches Schulamt Nürtingen)

Lehrerheft „Unsere Milch“

Milch und Milchprodukte spielen im täglichen Leben von Kindern eine wichtige Rolle. Sie sind ein wichtiger Beitrag für ihre Gesundheit. Jedoch wissen die wenigsten Kinder, wo die Milch wirklich herkommt, wie Joghurt oder Butter hergestellt werden oder warum Milch eigentlich so wertvoll ist. Im Lehrerheft „Unsere Milch“ lernen die Grundschulkinder das Nutztier „Rind“ und den Weg der Milch kennen. (Quelle: i.m.a.- informationen.medien.agrar.)

Lehrerheft "Unsere Milch" Sek. I/II

Im Lehrerheft "Unsere Milch" Sek. I/II werden unter anderem die Angaben auf Milchverpackungen erläutert, es wird über die Vielfalt von Milchprodukten und deren Qualitätssicherung informiert sowie die Wirkung von Bakterien bei der Herstellung von Joghurt, Quark und Kefir beschrieben. Das Heft für die Sekundarstufen I und II eignet sich für viele Schulfächer - von Biologie und Chemie über Geografie, Politik, Wirtschaft bis hin zur Hauswirtschaft und Ernährungskunde. (Quelle: i.m.a.- informationen.medien.agrar.)

Schülerheft „Vom Bauernhof zum Supermarkt“

Milch ist ein vielseitiges Grundnahrungsmittel. Bevor es in den Handel kommt – als Getränk oder in zahlreichen verarbeiteten Lebensmitteln – müssen die Tierhalter, Molkereien und anderen Beteiligten an der Wertschöpfungskette viel Arbeit investieren. Wie unsere Lebensmittel vom Landwirt erzeugt werden und wie sie in den Supermarkt gelangen, erklärt das Schülerheft „Vom Bauernhof zum Supermarkt“. Geeignet ist das Heft für die Primarstufe. (Quelle: i.m.a.- informationen.medien.agrar.)

Unterrichtsmaterial „Mehr als Kuhstall und Kühlregal: Lebensmittelkette Milch“

Milch kennt jedes Kind. Doch wie entsteht die Milch in der Kuh, was kann aus Milch alles hergestellt werden und wo liegt eigentlich der Unterschied zwischen den Milchsorten? Dies sind nur ein paar Fragen, denen das Heft auf den Grund geht. Unterschiedliche Arbeitsaufträge, Bildkarten, Rezepte, Audio- und Videosequenzen erlauben es Viertklässlern, sich dem Thema "Milch" mit allen Sinnen zu nähern. Das Unterrichtsmaterial kann für 6,00 € bestellt werden. (Quelle: BLE)

Unterrichtsmaterial „Küchengeheimnissen auf der Spur / „Experimente ...

Fünf Experimente rund um Milch und Milchprodukte geben Antworten auf Fragen: Warum gehört Frischmilch in den Kühlschrank? Wie kommt die Haut auf die Milch? Wie wird Sahne steif? Wie kann Jogurt selbst gemacht werden? Wozu ist Homogenisieren gut? Schülerinnen und Schüler der Klasse 3 bis 6 können auf spielerische Art und Weise das Lebensmittel näher kennen lernen. Das Unterrichtsmaterial kann für 4,50 € bestellt werden. (Quelle: BLE)

Unterrichtsmaterial „Milch erforschen mit inklusiven Kindergruppen“

Milch ist ein perfektes Nahrungsmittel. Einfache Experimente mit Lebensmitteln und Utensilien, die sich in jedem Haushalt finden, ermöglichen Kindern von 6 bis 10 Jahren neue Erfahrungen mit der Milch und erzeugen Verständnis für deren Besonderheiten. Regel- und Förderschüler ebenso wie solche, die die deutsche Sprache erst lernen müssen, können sieben Milch-Mini-Experimente durchführen. Sie brauchen weder lesen noch schreiben, sondern nur ausprobieren und neugierig sein. So kommen die Kinder übers Staunen zum selbständigen Forschen. Die Materialien können für 4,50 € bestellt werden. (Quelle: BLE)

Mal- und Leseheft „Brötchen, Milch und Marmelade“

Im Mal- und Leseheft „Brötchen, Milch und Marmelade“ besuchen die Grundschulkinder Bauer Horn und schauen sich gemeinsam den Kuhstall an. Hier erfahren die Kleinen, wie die Tiere gemolken werden und was aus der Milch hergestellt wird. Auf kreative und spielerische Art und Weise erfahren die Kinder hier den genauen Weg der einzelnen Lebensmittel, die sie tagtäglich auf ihrem Frühstückstisch wiederfinden können. (Quelle: i.m.a.- informationen.medien.agrar.)

Lernzirkel „Milch“

Werdet zu richtigen Rinder-Experte! Was frisst die Kuh und wie lebt sie? Woraus besteht Milch und wie fühlt sich Melken an? Der Lernzirkel „Milch“ bietet in insgesamt 14 Stationen eine bunte Auswahl von spannenden Aufgabenstellungen rund um das Thema Milch und Kühe. Von Geschmackstests, Interviews bis hin zum Selbermelken – die Materialien sind für die Klassen 3 bis 4 geeignet. (Quelle: i.m.a.- informationen.medien.agrar.)

Stationenlernen „Die Kuh“ und „Butter“

Der Bauernhof als Klassenzimmer eignet sich besonders gut, um hautnah zu erfahren, wie die Tiere leben und gepflegt werden müssen. In den Stationenblättern „Kuh“ lernen die Schülerinnen und Schüler selbständig, wie viel eine Kuh pro Tag frisst sowie trinkt und was auf ihrem täglichen Speiseplan steht. Anschließend entdecken die Naturforscherinnen und -forscher mit den Stationsblättern „Butter“ den Weg von der Milch zur Butter. Was braucht es, bis die Milch so verarbeitet wurde, dass man sie auf unser Brot schmieren kann? Die Stationenblätter können entweder separat oder gemeinsam genutzt werden (Quelle: i.m.a.- informationen.medien.agrar.)

Broschüre „Milch - das vielseitigste Nahrungsmittel der Welt“

Die Broschüre „Milch – das vielseitigste Nahrungsmittel der Welt“ erläutert, warum Milch und die Produkte daraus in ihrer Hochwertigkeit und Vielfalt ganz besondere sowie kostbare Nahrungsmittel sind und welche Leistungen die Milchviehhaltung zur Pflege unserer Kulturlandschaften erbringt. Außerdem erklärt die Broschüre, warum sogar laktoseintolerante Menschen einige Milchprodukte genießen können. (Quelle: BMEL)

Broschüre „Entdecke das Land – Die kleine Landfibel“

Jeden Tag genießen wir die Produkte der Landwirtschaft - frische Milch, einen knackigen Salat oder leckeres Brot. Leider verlieren wir immer mehr den Bezug zur Herkunft unserer Lebensmittel, zur Landwirtschaft. Dabei ist es notwendig, um den Wert einer Sache zu schätzen, dass wir wissen, wie viel Arbeit, Mühe und vor allem Zeit erforderlich sind, bis wir eine Scheibe Käse oder Bratwurst in Händen halten. In der Broschüre „Entdecke das Land – Die kleine Landfibel“ erfahren Schülerinnen und Schüler, wie vielfältig die Welt der Landwirtschaft ist und was alles dahintersteckt. (Quelle: BMEL)

Broschüre „Leckerfibel - Entdeckt wie’s schmeckt“

Lebensmittel halten uns am Leben. Wir essen sie täglich, um gesund zu bleiben und Kraft zu bekommen: zum Frühstück, in der Pause, als Snack und zum Abendessen. Dabei ist jedes Lebensmittel etwas Besonderes und wartet darauf, entdeckt zu werden! Die kleine Leckerfibel „Entdeckt wie’s schmeckt“ hilft dabei. Sie steckt voller spannender Fragen und Geschichten rund um unser Essen: Wie kommen die Löcher in den Käse? Und sind Biokühe glücklicher?(Quelle: BMEL)

Broschüre „Milch und Milcherzeugnisse“

Weidemilch, Ziegenjoghurt, laktosefreie Milch oder Milchersatzprodukte - die Auswahl an Milchprodukten wächst ständig. Die Broschüre bietet einen warenkundlichen Überblick über alle gängigen Milcharten und -produkte, ihre Herstellungsprozesse und den Stellenwert in der Ernährung. Eine Nährwerttabelle nennt Energiegehalte und Inhaltsstoffe für über 30 verschiedene Produkte. Auch die landwirtschaftliche Milcherzeugung wird näher beleuchtet. Viele praktische Tipps helfen beim Einkauf von Milchprodukten. Zusätzlich werden verbreitete Irrtümer und Mythen rund um die Milch geklärt. Die Broschüre kann für 4,50 € bestellt werden. (Quelle: BLE)

Informationsflyer „Rind“

So kennen wir die Rinder aus dem Fernsehen: Farmland bis zum Horizont, aufgewirbelter Staub in der untergehenden Sonne und der Cowboy, der seine Tiere eintreibt. Das ist Amerika - doch wie sieht die Rinderhaltung in Deutschland aus? Der Informationsflyer „Rind“ bietet innerhalb von drei Minuten einen Einblick in die verschiedenen Rassen, die Tierhaltung und -verarbeitung. (Quelle: i.m.a.- informationen.medien.agrar.)

Informationsflyer „Ziege“

Zur Zeit der Seefahrer wurden Hausziegen auf vielen Inseln rund um den Erdball ausgesetzt, wo sie verwilderten, um als Proviant für vorbeifahrende Schiffe oder Schiffbrüchige zu dienen. Dies war nur möglich, weil diese Tiere extrem anpassungsfähig sind und in nahezu allen Regionen der Erde leben können. Doch Ziegen sind nicht nur besonders gut darin, sich ihrer Umgebung anzupassen, sondern liefern auch leckere Milch. Daten und Fakten rund um die Tiere bietet der Infoflyer „Ziege“. (Quelle: i.m.a.- informationen.medien.agrar.)

Informationsflyer „Schaf“

Der eine zählt Schäfchen, der andere versucht, seine Schäfchen ins Trockene zu bekommen, der dritte ist das schwarze Schaf. Allein die Vielzahl der Aussprüche rund um die "Rasen-Määher" zeigt, welche Bedeutung diese Tiere einst besaßen. Doch auch noch heute sind die meist zotteligen Vierbeiner dafür bekannt, Fleisch, Wolle und vor allem Milch zu liefern. Mehr zur Biologie, regionalem Vorkommen und der einzelnen Rassen liefert der Informationsflyer „Schaf“. (Quelle: i.m.a.- informationen.medien.agrar.)

Buch „Naturwissen kompakt - Ziege"

Warum können Ziegen so gut klettern? Wie wird ein Zicklein geboren? Und was wird eigentlich aus Ziegenmilch und -wolle gemacht? Mit dem Buch „Naturwissen kompakt - Ziege" lernen kleine Tierfreunde ihr Lieblingstier, die Ziege, vom Bauernhof genauer kennen. Das Buch kann man für 2,95 € bestellen. (Quelle: i.m.a.- informationen.medien.agrar.)

Buch „Naturwissen kompakt - Schaf"

Im Buch „Naturwissen kompakt - Schaf" erfahren die Schülerinnen und Schüler warum die Schäfer mit ihrer Herde durchs Land ziehen, wie ein Lämmchen geboren wird und was eigentlich aus Schafsmilch und -wolle gemacht wird. Das Buch kann man für 2,95 € bestellen. (Quelle: i.m.a.- informationen.medien.agrar.)

Merk-Charts „Unsere Nahrungsmittel“ und Landwirtschaft/Milcherzeugung“

Die Lehrtafeln rund um „Unsere Nahrungsmittel“ geben einen schnellen und informativen Überblick über die verschiedenen Themen wie Milch, Käse, Butter, Frischkäse, Sauermilchprodukte, Milch in der Ernährung und klären auf, ob Milch wirklich schön macht. Außerdem informieren die Tafeln mit der Vertiefung „Landwirtschaft/Milcherzeugung“ das Rind als Wiederkäufer, sie präsentieren die verschiedenen Rinderrassen und erläutern die Tierhaltung. Die Merk-Charts sind für Schülerinnen du Schüler in den Klassen 4 bis 10 geeignet und können hier heruntergeladen werden. (Quelle: Landesvereinigung der Milchwirtschaft Niedersachsen)

Poster „Kuh“

Auf dem Kuh-Poster wird nicht nur die Milchkuh im Großformat abgebildet, sondern auch kindgerecht erklärt, was sich aus einer Rohmilchmenge herstellen lässt - beispielsweise vier Päckchen Butter, zwei Kilogramm Käse oder 21 Kilogramm Joghurt. Auf der Rückseite finden sich außerdem Hintergrundinformationen über die Haltung, Produkte und Biologie sowie weitere Arbeitsblätter zum Einsatz in der Primarstufe. (Quelle: i.m.a.- informationen.medien.agrar.)

Aktionspaket „Gemeinsam schmausen in den Pausen“

Sechs Stunden Konzentration und Motivation – ohne Pausenfrühstück läuft das nicht. Das Aktionspaket „Gemeinsam schmausen in den Pausen“ belebt das gemeinsame Frühstück der Schüler in der Klassengemeinschaft. Die Materialien des Aktionspakets behandeln jedes Schuljahr ein neues Thema rund um gesunde Ernährung, Landwirtschaft und Milch. Das kostenlose Paket beinhaltet Tischsets, Poster, Ausschneidebögen, Lehrer- und Elterninfos und ist für die 1. bis 4. Klasse von Förder- und Grundschulen geeignet. (Quelle: Landesvereinigung der Milchwirtschaft Niedersachsen)

Methodenbaustein „Schülerwarentest mit Lebensmitteln“

Die Lehrerhandreichung mit über 30 bearbeitbaren Unterrichtshilfen zeigt Lehrpersonen praxisnah, wie sie die Unterrichtsmethode Schülerwarentest einsetzen können. Hier wählen die Schülerinnen und Schüler selbst ihr Testprodukt, hinterfragen es kritisch, diskutieren über dessen Qualität und arbeiten die Prüfpunkte heraus, die für sie wichtig sind. Dabei eignen sie sich Fachwissen an, das sie für eine reflektierte qualitätsorientierte Kaufentscheidung brauchen. Das Material ist für die Klassen 5 bis 13 geeignet und kann gegen eine Gebühr von 4,50 € bestellt werden. (Quelle: BLE)

Leitfaden „Lebensmittelqualität beurteilen“

Warum kaufen Jugendliche gerade diesen Joghurt, diese Chips oder genau das Brot? Weil es schmeckt, bequem, gesund, cool, bio oder fair ist? Mit dem im Leitfaden integrierten BZfE-Qualitätsfächer hinterfragen Schülerinnen und Schüler ihre Kaufmotive und entdecken, was Qualität alles ausmacht. Ein Poster zeigt acht Qualitätswerte in einem großen Fächer. Was zum Beispiel Nachhaltigkeit, soziale Gerechtigkeit und Lifestyle für die Lebensmittelauswahl bedeutet, erarbeiten die Lerngruppen mithilfe der Fragekarten. Sie liefern kompakte Infos, Links und motivierende Impulse zur Weiterarbeit. Der Leitfaden ist in weiterführenden Schulen einsetzbar. (Quelle: BLE)

Lernset „KUH+DU macht Schule“

Welche Bedürfnisse haben Kühe? Wie leben sie? Was fressen sie? Wann geben sie Milch und wie viel? Und was geschieht eigentlich mit den Kälbern nach der Geburt? Diese und viele weitere Fragen diskutieren die Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Schulprojektes „KUH+DU macht Schule“. Die Kinder erfahren, woher die Milch kommt, in welchen Lebensmitteln sie enthalten ist und wie präsent Milch – und damit die Milchkuh – in ihrem Alltag ist. Spielerisch lernen sie die Lebensbedingungen und Bedürfnisse von Milchkühen kennen und erfahren, was jeder Einzelne tun kann, um diese zu verbessern. Das Lernset kann gegen eine Schutzgebühr von 19 € bestellt werden. (Quelle: KUH+Du)

Filme „Milchkühe verstehen“

Wie es Milchkühen geht und welche Bedürfnisse sie haben, lässt sich mit geübtem Blick an ihrem äußeren Erscheinungsbild und ihrem Verhalten erkennen. Unter dem Motto „Milchkühe verstehen“ zeigt das Bundesinformationszentrum Landwirtschaft (BZL) fünf Videos, die das Verhalten der Kühe aufzeigen. Die Filme geben Tipps für Verbesserungen der Haltungstechnik und des Managements. (Quelle: BZL)

Film „Ein Jahr auf dem Bauernhof“

Von der Kartoffelernte bis zur Kälbchengeburt – die Sendereihe zeigt das Leben und Arbeiten auf dem Hof eines Biobauern zu allen vier Jahreszeiten. Die Schülerinnen und Schüler entdecken, wie der erste Weidegang für die Kühe nach den Wintermonaten aussieht, wie viel Milch die Tiere im Laufe des Jahres geben und wie sie entsprechend versorgt werden müssen. Geeignet für den Unterricht in den Klassenstufen 3-9. (Quelle: Planet Schule)

Filme „Milch“

Wie sieht ein moderner Kuhstall aus? Was braucht eine Kuh, damit sie sich wohl fühlt? Wie kommt die Milch von der Molkerei in den Supermarkt? Diese Fragen beantworten sich die Schüler mithilfe des Unterrichtsmaterials „Milchviehhaltung heute“ ganz selbständig. Jede Einheit besteht jeweils aus einem Film und ergänzendem Material. sind in zwei Altersbereiche gegliedert. Arbeitsblätter für die Grundschule sind für die Klassen 3 und 4 konzipiert. Für die Sekundarstufe I orientieren sich die Materialien an den Lehrplänen der Klassenstufen 7 und 8 an Realschulen. Jede thematische Einheit aus Film und ergänzendem Material ist für sich eigenständig bearbeitbar. Die Einzelthemen können als Unterrichtseinheiten in verschiedenen Fächern oder fächerübergreifend im Rahmen eines Projekttages oder einer Projektwoche behandelt werden. (Quelle: LV Milch NRW)

Film „Auf der Suche nach munteren Kühen und Schweinen“

In Deutschland werden im Jahr 2,3 Millionen Tonnen Fleisch verzehrt und 29 Milliarden Liter Milch produziert. Doch woher kommt das alles? Der Film lädt ein zu einer Reise durch die Republik: Zeigt wie Schweine leben, bevor sie zu Schnitzel werden und erklärt, dass die Milch nicht immer von der Alm kommt, sondern aus Molkereien, die teilweise aussehen wie Krankenhäuser, klinisch und sauber, hocheffizient und menschenleer. Der Film „Auf der Suche nach munteren Kühen und Schweinen“ eignet sich für Schülerinnen und Schüler der Klasse 5 – 10. (Quelle: Planet Schule)

Virtuelle Molkerei „Von der Rohmilch zu den Molkereiprodukten“

Cremiger Joghurt, erfrischender Kefir, würziger Käse – die Milch macht’s! Wie werden die leckeren Milchprodukte hergestellt? Welche Verarbeitungsschritte sind beispielsweise erforderlich, um Sahne zu erzeugen? Was ist der Unterschied zwischen normalem Käse und Rohmilchkäse? Antworten finden die wissensdurstigen Schüler in der virtuellen Molkerei. Hier kann man den Weg von der Rohmilch bis zum fertigen Produkt Schritt für Schritt durchspielen. (Quelle: Planet Schule)