STOFF FÜR DEN UNTERRICHT

GRUNDSÄTZLICH: Lehrerinfo zum Ökolandbau

„Von Lehrern für Lehrer“: Im Internetportal oekolandbau.de gibt es umfangreiche Unterrichtsmaterialien für allgemeinbildende Schulen und berufliche Schulen des Agrar- und Ernährungssektors. Sie zeigen, wie der Ökolandbau und weitere nachhaltige Themen/Bezüge in den Unterricht integriert werden können. Die Materialien stehen zum kostenlosen Download bereit.

Unterrichtsmaterialien für Grundschulen

Für den Unterricht in der Grundschule findet man hier sieben Einheiten, mit denen der Ökolandbau ins Klassenzimmer geholt werden kann. Alle Einheiten stehen zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Unterrichtsmaterialien für die Sekundarstufe

In zwölf Unterrichtseinheiten haben Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufen die Möglichkeit, ihr Verbraucherwissen über Ökolandbau und Biolebensmittel auszubauen. Alle Einheiten stehen zum kostenlosen Download zur Verfügung. 


SPEZIELL: Lehrer-Informationen zum Thema „Biologische Vielfalt & Partnerschaften in der Natur“

Hier werden ausgewählte Unterrichtsmaterialien, Projekte, Filme und Links zum Themenpaar „Biologische Vielfalt & Partnerschaften in der Natur“ kurz vorgestellt. Einfach anklicken: 

Unterrichtsmaterial „Abwechslung auf dem Bioacker – Fruchtfolgen“

Fruchtfolgen sorgen für Vielfalt auf dem Acker und im Boden. Doch was bedeutet Fruchtfolge überhaupt und warum ist sie so wichtig für die Natur und die Landwirtschaft? Das Unterrichtsmaterial „Abwechslung auf dem Bioacker – Fruchtfolgen“ für Grundschulen bietet Lehrkräften methodisch-didaktische Hinweise zur Einbindung des Themas in den Lehrplan, sowie Arbeitsblätter, eine Kartenspielvorlage und weitere Anregungen. (Quelle: oekolandbau.de)

Unterrichtsmaterial „Tierische Helfer – Marienkäfer und Co.“

Nützlinge sind Helfer für Bäuerinnen und Bauern, genauso wie für andere Pflanzen und Tiere. Auf diese Weise lässt sich das Thema Symbiosen in der Landwirtschaft kindgerecht vermitteln. Das Unterrichtsmaterial „Tierische Helfer – Marienkäfer und Co.“ formuliert Kompetenzziele und bietet Unterrichtsskizzen, Arbeitsmaterial sowie eine Bastelanleitung für ein „Nützlings-Mobil“. Die Einheit ist für Grundschulkinder geeignet. Es lässt sich im Sachkundeunterricht oder fachübergreifend einbinden. (Quelle: oekolandbau.de)

Unterrichtsmaterial „Boden – mehr als Schmutz am Schuh“

Der Boden ist eine der wichtigsten Ressourcen, die der Mensch für seine Zwecke nutzt: Er ist die Basis für die Erzeugung unserer Lebensmittel. Er dient der Pflanze nicht nur als Standort, sondern nimmt durch die in ihm ablaufenden biologischen Ab-, Um- und Aufbauprozesse die zentrale Stellung für ihre Ernährung und Gesundheit ein. Die Einheit ist für die Sekundarstufe geeignet und lässt sich in Erdkunde und/oder Biologie einbinden. (Quelle: oekolandbau.de)

Unterrichtsbaustein „Boden ist nicht gleich Boden“

Warum fühlen sich auf dem einen Boden manche Pflanzen besonders wohl und auf dem andern überhaupt nicht? Was hat es mit dem Schatz unter unseren Füßen auf sich? Dass Böden und Erde mehr sind, als Dreck unter unseren Schuhen, lernen Kinder der Jahrgangsstufen 5 und 6 mit den Unterrichtsbausteine „Boden ist nicht gleich Boden“. Den Schülerinnen und Schülern wird der Boden als Lebensraum einer ganzen Fülle von Lebewesen, die wichtig für die Landwirtschaft sind, erklärt. Das Materialpaket enthält zwei Arbeitsblätter, einen Sachtext, Fotos und einen Ablaufplan zur Gestaltung des Unterrichts. (Quelle: Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE))

Unterrichtsbaustein „Leben unter der Schuhsohle“

„Ihhh, ein Regenwurm!?“ – Ganz und gar nicht! Denn die gutmütigen Gefährten haben ganz wichtige Aufgaben. Fünft- und Sechstklässler werden mit dem Unterrichtsbaustein „Leben unter der Schuhsohle“ für die Relevanz der Regenwürmer und anderer Bodenbewohner sensibilisiert. Im Fokus steht dabei ihr Lebensraum: der Boden. Die Kinder beschäftigen sich damit, warum es sich lohnt Böden vielseitig zu bepflanzen und die Vielfalt an Bodenlebewesen zu erhalten. (Quelle: Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE))

Unterrichtsbaustein „Natur pur im Schul-Nutzgarten“

Wo gibt es eine bessere Möglichkeit, eigenhändig biologischen Pflanzenbau und Vielfalt auszuprobieren, als im Schulgarten? Hier lassen sich die im Unterricht angesprochenen Aspekte des Ökolandbaus praktisch nachvollziehen. Die Schülerinnen und Schüler gewinnen durch die Arbeit im Schulgarten vertiefte Kenntnisse über die Vermehrung von Pflanzen und ihre Lebensgrundlage. Die Einheit ist für die Sekundarstufe geeignet und lässt sich in Biologie oder Sachkunde einbinden. (Quelle: oekolandbau.de)

Aktionsidee „Kinder auf dem Biobauernhof“

Lernen durch Erleben: Nur wenige Grundschulkinder haben schon mal einen Bauernhof besucht. Anders als in Bücher oder im Fernsehen können sie dort Tiere aus nächster Nähe erleben. Es gibt viel Interessantes zu entdecken: Welches Obst und Gemüse wird angebaut? Was ist ein „Kartoffelkäferabsammelgerät“? Wie hilft der Regenwurm dem Bauern? (Quelle: Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE))

Aktionsidee „Schülerprojekttage auf dem Biohof“

Heutzutage wissen nur die wenigsten Jugendlichen, wo und wie unsere Nahrungsmittel-Vielfalt erzeugt wird. Ziel der Aktionsidee „Schülerprojekttage auf dem Biohof“ ist, Schüler für die Themen ökologischer Landbau, biologische Vielfalt, Ernährung, Umwelt und Tierschutz zu sensibilisieren. Sie erfahren durch praktisches Arbeiten auf dem Biobauernhof, wie zum Beispiel Obst und Gemüse oder Getreide in Fruchtfolgen angebaut werden und lernen Partnerschaften auf dem Acker kennen. Die Aktionsidee ist für Jugendliche von 12 bis 16 Jahren geeignet. (Quelle: oekolandbau.de)

Schulprojekt „Lernort Schulgarten, Teil I bis III“

An die Spaten, fertig, los! Beim Gärtnern im Schulgarten erleben die Kinder und Jugendlichen, worauf es beim Anbau von Obst und Gemüse, Kräutern und Bäumen ankommt: Was wächst wo am liebsten? Und wann ist der richtige Erntezeitpunkt? Schülerinnen und Schüler lernen am besten, wenn sie selbst Hand anlegen. Das Schulprojekt „Lernort Schulgarten, Teil I bis III“ hält 15 Ideen für Schulgartenprojekte bereit. Die Ideenentwürfe berücksichtigen das jeweilige Alter der Schülerinnen und Schüler, sowie den Zeitaufwand und die benötigten Utensilien. Enthalten sind auch Tipps zur Finanzierung. Um den Überblick zu halten, liegt außerdem eine Checkliste für Gartengeräte und mit jahreszeitlich abgestimmten Arbeitsaufträge bei. (Quelle: Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE))

Broschüre „Biodiversität – Beiträge zur Arterhaltung“

Wem nützt Artenvielfalt? Und warum ist jedes noch so kleine Kraut wichtig? Die Broschüre „Biodiversität – Beiträge zur Arterhaltung“ behandelt verschiedene Aspekte der Biodiversität und sensibilisiert für den Erhalt und die Förderung von biologischer Vielfalt. Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II dient die Broschüre als anschauliches Begleitmaterial und als Diskussionsgrundlage zum Thema biologische Vielfalt. (Quelle: Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE))

Broschüre „Biodiversität – Grundlagen“

Artenvielfalt gibt es nicht nur im Regenwald, sondern auch vor unserer Haustür. Die Broschüre „Biodiversität – Grundlagen“ erklärt, wie sich Jeder und Jede auf unterschiedliche Weise für die Förderung von biologischer Vielfalt engagierten kann: Von der Politik, über die Wissenschaft und Landwirtschaft, bis hin zu den Verbraucherinnen und Verbrauchern selbst. Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II dient die Broschüre als anschauliches Begleitmaterial und als Diskussionsgrundlage zum Thema biologische Vielfalt. (Quelle: Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE))

Poster „Gemüse“ und „Obst“

Ein Apfel ist Obst, Salat ist Gemüse. Doch was ist eine Paprika oder ein Kürbis? Die Poster „Gemüse“ und „Obst“ helfen Grundschulkindern, die unterschiedlichen Nutzpflanzen richtig zuzuordnen. Auf der Rückseite befinden sich außerdem Hintergrundinformationen zu dem jeweiligen Obst oder Gemüse und Arbeitsblätter als Kopiervorlage. (Quelle: i.m.a.- informationen. medien. agrar. e.V.)

Informationsflyer „Biodiversität und Landwirtschaft“

Was ist eigentlich Biologische Vielfalt? Und was hat Landwirtschaft damit zu tun? Das erklärt der kompakte Informationsflyer „Biodiversität und Landwirtschaft“ in nur drei Minuten. Schülerinnen und Schüler lernen zudem, warum es wichtig ist, die biologische Vielfalt und deren Lebensräume zu schützen. Der Informationsflyer kann im Unterricht oder zu Hause als Lernhilfe eingesetzt werden. (Quelle: i.m.a.- informationen. medien. agrar. e.V.)

Poster „Artenvielfalt“

Artenvielfalt umfasst das ganze Leben auf unserer Erde. Doch manche Tierarten und Pflanzensorten werden immer seltener und sind beinahe vergessen. Damit dies nicht passiert, hat der i.m.a.- informationen. medien. agrar. e.V. ein Poster „Artenvielfalt“ entwickelt. Das Plakat stellt die Vielfalt der Arten und Sorten dar und zeigt den Schülerinnen und Schülern, was es mit Biodiversität auf sich hat. Das Lernplakat eignet sich für die Sekundar- und Primarstufe. (Quelle: i.m.a.- informationen. medien. agrar. e.V.)

Poster "Wildbienen"

In Europa leben etwa 2.500 verschiedene Wildbienenarten, davon rund 560 allein in Deutschland. Einige dieser Insekten sind auf bestimmte Pflanzen spezialisiert. Doch für den Erhalt der biologischen Vielfalt sind sie alle unverzichtbar. Das Poster beinhaltet auf der Rückseite eine Sachinformation sowie sieben Arbeitsblätter als Kopiervorlage für den Unterricht. Sie wurden konzipiert für die Verwendung in den Klassen 3 bis 8 und enthalten mehrere Zusatzaufgaben. (Quelle: i.m.a.- informationen. medien. agrar. e.V.)

 

 

Unterrichtsmaterial „Fokus Biologische Vielfalt“

Im Rahmen des Bundesprogramms leben.natur.vielfalt hat das Bundesumweltministerium in Zusammenarbeit mit der Naturschutzjugend (NAJU) Begleithefte für Lehrkräfte sowie Aktionshefte für die Grundschule und die Sekundarstufen entwickelt. In dem Arbeitsheft für Grundschülerinnen und -schüler werden u.a. verschiedene Tier- und Pflanzenarten vorgestellt, die sich die Kinder mittels bunt gestalteter Arbeitsblätter erschließen können. Im Heft für die Sekundarstufe geht es zusätzlich um Öffentlichkeitsarbeit und größere Zusammenhänge wie Energiegewinnung. Das Unterrichtsmaterial „Fokus Biologische Vielfalt“ enthält auch Rezepte und weitere Ideen, um selbst aktiv zu werden. (Quelle: Bundesprogramm leben.natur.vielfalt / NAJU)

Themenblätter im Unterricht „Bedrohte Vielfalt - Biodiversität“

Wozu muss und wie kann biologische Vielfalt erhalten werden? Darum geht es in den Themenblättern „Bedrohte Vielfalt - Biodiversität“ zur biologischen Vielfalt der Bundeszentrale für politische Bildung. Sie sind für 1-2 Schulstunden konzipiert und enthalten einen Klassensatz mit Arbeitsblättern sowie Handreichungen für Lehrerinnen und Lehrer. Auf dem „Lehrerblatt“ finden Lehrkräfte Hinweise, Hintergrundinformationen und Methodentipps für den Einsatz im Unterricht. Die Materialien sind für die Sekundarstufen geeignet. (Quelle: Bundeszentrale für politische Bildung (bpb))

Unterrichtsmodule „Gemüseforscher und Obstdetektive“

Selbst zum Gemüseforscher und zur Obstdetektivin werden – das ist das Ziel der Unterrichtsmodule „Gemüseforscher und Obstdetektive“. Die 31 Einheiten sind praxisorientiert und wecken bei Grundschülern Begeisterung für die Obst- und Gemüsevielfalt. Sie enthalten abwechslungsreiche Sinn-Experimente, die auf die bunte Vielfalt neugierig machen. Fotos, Impulsfragen und weitere Materialien aktivieren das Vorwissen der Kinder und animieren sie, Fragen zu stellen. Man kann die Module einzeln verwenden oder miteinander kombinieren. Sie passen in den Biologieunterricht und eigenen sich für Projekttage und den Ganztag. Das Unterrichtsmaterial kostet 10,00 €. (Quelle: Bundeszentrum für Ernährung (BzfE))

Unterrichtsmaterial „Obstvielfalt entdecken“

Ersetzen Smoothies frisches Obst? Und woher stammt Obst aus der Region? Die 12 Unterrichtsbausteine sollen den Kindern der Sekundarstufe I alltagsnahe Fragen beantworten. Außerdem setzen sich die Schülerinnen und Schüler mit dem Obstangebot, ihren Geschmacksvorlieben und den Transportwegen auseinander. Die Materialsammlung „Obstvielfalt entdecken“ beinhaltet 77 veränderbare Arbeitsblätter, 14 Rezeptvorschläge und diverse Vorlagen. Das Unterrichtsmaterial kann für 9,50 € bestellt werden. (Quelle: Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE))

Broschüre „Ohne Biene keine Früchte“

Die kleinsten Nutztiere der Welt sorgen für Vielfalt in der Natur. Das Infoheft gibt Einblicke in die Welt der Biene: Wie ist ein „Bien“ aufgebaut? Wieso spielen Bienen solch eine wichtige Rolle in unserer Natur? Und wie kann jeder und jede Einzelne zu ihrem Schutz beitragen? Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II dient die Broschüre „Ohne Biene keine Früchte“ als anschauliches Begleitmaterial. Die Broschüre kann für 2,00 € pro Stück bestellt werden. (Quelle: Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE))

Unterrichtsmaterial „Mehr als Genmais – Züchtung in der Landwirtschaft“

Züchtung ist ein wichtiger Bestandteil der Landwirtschaft und hat nicht unbedingt etwas mit genetisch verändertem Obst oder Gemüse zu tun. Schließlich geht es bei der Saatgutvermehrung auch um den Erhalt alter Sorten und die Förderung von Artenvielfalt auf dem Acker. Darüber klärt die siebenteilige Unterrichtsreihe „Mehr als Genmais“ auf. Das Unterrichtsmaterial umfasst zwei Vorschläge für Unterrichtsverläufe in den Sekundarstufen I und II, 100 Fotos und Begleitmaterial für Lehrkräfte. Die Broschüre kann für 6,00 € pro Stück bestellt werden. (Quelle: Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE))